Hauptseite    » SCHÖNE KÜNSTE    » Malerei    » Maler   

Maler

  


Über die Aserbaidschanischen Wandmaler, Maler und Kalligrafen der verschiedenen Epochen sind keine ausreichenden Informationen vorhanden. Im 19. Jh. z. B. waren die Künstler aus Şamahı wie Mirze Cefer, Usta Kurban Karabaği aus Şusa recht berühmt, doch über diese Personen sind fast keine historischen Informationen vorhanden. Informationen zu einigen der berühmten Künstler aus dem Mittelalter sind nachstehend angegeben:

Mir Möhsün Nevvab
Mir Möhsün Nevvab ist in der Kulturgeschichte von Aserbaidschan als Dichter, Musiker und Gravurmeister bekannt und hat auch im Bereich Malerei und Kalligraphie gearbeitet. Die Malereibegabung von Mir Möhsün Nevvab ist in seinem Werk „Timurs Portrait“ (Aquarell, 1902) markant zu erkennen.

Safiyeddin Abdülmümin bin Yusuf bin Fahir  Urmevî
Safiyeddin Abdülmümin bin Yusuf bin Fahir Urmevî gilt als einer der berühmtesten Komponisten und Musikwissenschaftler des Ostens und kam 1216 in der Stadt Urmiye auf die Welt.  Später kam er in die legendäre Stadt Bagdad, dem späteren Wissenschafts- und Kulturzentrum des nahen und mittleren Ostens und wurde in „Müstenseriye“, einem der besten Universitäten ausgebildet. Hier interessierte er sich für Fachgebiete wie Logik, Mathematik, Astronomie und Sprachwissenschaft. Safiyeddin lernte auch die musische Kunst weiter und war auch in der Kalligrafie sehr erfolgreich. Er war am Anfang nicht in der Musik, sondern in der Kalligrafie recht berühmt und wurde in den Palast von Kalif Mutasım, dem letzten Vertreter der Abbasiler-Dynastie eingeladen. nach kurzer Zeit wurde er zum Direktor und zum Hauptkalligrafen ernannt. Die Transkription von Büchern und die Verwaltung der Bibliothek hat Safiyeddins Musikausbildung nicht gehindert.
Die Bücher von Urmevi sind auch als authentische wissenschaftliche Werke in unserer Zeit aktiv und werden in den Bibliotheken von New York, Paris, Berlin, Wien, Kairo, Istanbul, Petersburg, Teheran, Baku und anderen Städten aufbewahrt. Nach seinem Tod kamen verschiedene Überlieferungen im Orient über seine kunstvolle Ausführung und sein Können über die Kalligraphie ans Licht. Urmevî starb 1924 in Baghdad.

Zeynal Nakkaş, Sohn von Kerbelayi Zeynalabdin Ebu Seid
Zeynal Nakkaş, Sohn von Kerbelayi Zeynalabdin Ebu Seid lebte zwischen 1829 und 1904. Der berühmte Gravurmeister und Dichter war unter dem Volk als „Gravurmeister mit der goldenen Hand bekannt“. Die von ihm gezeichneten Bilder und Gravuren im „Han-Palast“ in Nachitschewan, im Hausmuseum von H.Z.Tağıyev in Baku (nun Geschichtsmuseum), auf der „Came“-Moschee in Tebrisi, Ordubad, am haus von Meşedi Tağı, a einigen Häusern in den Dörfern Eylis, Venend sind auch heute noch erhalten und sind bewundernswert. Die Zeichnungen in Ordubad, am Freidhof von „Malik İbrahim“ in „Gara Pir“ wurde zu Ehren des iranischen Scheichs während seines Besuchs in ORdubad im 19. Jahrhundert gerstellt. Mit einer Mixtur aus Eigeld, Kalk und anderer Materialien hinter der „Came“-Moschee hat er den „Şir-i Hurşit-Grab“ und mit den Spiegelscherben, welche er mit einem Glasschneider geschnitten hat, als Sonnensymbol in der Mitte angebracht. Diese Werke konnten bis in unsre Zeit überdauern. Er hat auch an die Wande der „Came-Moschee“ seine eigenen Gedichte eingraviert.
Die Versammlungen zum Vorlesen von Gedichte im Jahr 1838 mit der Bezeichnung „Encümenüş-Şüera“ wurden ab und an im Haus des Meisters Zeynal Nakkaş abgehalten. In dem Werk „Tercümeyi-hal“ von M.S.Ordubadi, welcher als Hugo des 20. Jahrhunderts bekannt ist,  im Museum für handschriftliche Werke von Aserbaidschan, sind wichtige Informationen über den Meister Zeynal Nakkaş vorhanden.

Abbasgulu Ağa
Abbasgulu Ağa ist ein bekannter Architekt und Gravurmeister des 18. Jahrhunderts. Er war am Bau des Palastes von Şeki Han beteiligt. Die wundervollen Ornamente an der Decke des großen Saales im Palast wurden von Abbasgulu Ağa erschaffen. Er hat seinen Namen in der Originalform, also nicht von rechts nach links, sondern spiegelverkehrt von links nach rechts geschrieben.

Mehemmed Mecid Tebrizi
Mehemmed Mecid Tebrizi hat das Minarett der Grünen Moschee in Bursa (1424) verziert.

Ali bin Hacı Ahmed
Ali bin Hacı Ahmed war ein Meister der Holzgravur. Er hat die Tür der Grünen Moschee in Bursa gefertigt.

Nemetulla Bevvab ibn Mehemmed
Nemetulla Bevvab ibn Mehemmed war ein berühmter Kalligraph und Zeichner seiner Epoche. Er hat die Inschriften der „Göy Mescidi“ (1465) angefertigt.

Emirşah Velyenkuhi
Er hat den Haupteingang des Şirvanşahlar-Palastes (1584) erstellt.

İsmail Nakkaş Erdebili
İsmail Nakkaş Erdebili hat die Ornamente am Säulengang der Şeyh Sefieddin Moschee bearbeitet (1647).

Mirze Gedim İrevani
Mirze Gedim İrevani war ein berühmet Zeichner des 19. Jahrhunderts. Er hat die Bilder am Serdar-Palast gezeichnet (1850).



Oxunub: 81512



Azərbaycan Televiziyaları
İnternet Radio