Hauptseite    » PHILOSOPHIE    » Philosophie im 13.-14. Jahrhundert    » Sufismus Strömungen und philosophische Dichtung   

Sufismus Strömungen und philosophische Dichtung

  


Sühreverdilik, Kadirilik, Yesevilik und andere Zweige der Sufismus, die im 12. Jahrhundert entstanden sind,  haben ihre Aktivitäten  in dem 12-14. Jahrhundert mehr konzentriert. Der Gründer der Strömung Sührevilik ist der Şihabeddin Sühreverdi . Er hatte in der damaligen Zeitraum neben der politischen und wissenschaftlichen Arbeiten, auch ernsthaft mit der Erziehung der Jünger beschäftigt. Viele berühmte Wissenschaftler haben bei ihm Unterricht genommen. Die Ideen dieses Zweigs sind vom  düşünceleri  İmadeddin Mehemmed (...-1257), Necibeddin Ali ibn Bozguş Şirazi (...-1278), Necmeddin Mehemmed ibn İsrail (...-1278), Behaddin Zekeriyye Multani (...-1268) u.ä. verbreitet und zur Öffentlichkeit vermittelt. Unter den Anhänger der Sufi- Sekte oder den Menschen, die die Sekte beliebt haben, gibt es auch berühmte Dichter.  Mevlevi- Sekte Orden im 13. Jahrhundert von Celaleddin Rumi’nin (1207-1273), Naqshbandismus, der im 14. Jahrhundert entstanden ist und unter den Völkern der Türkei, aber gleichzeitig auch unter den türkischen Völker in Aserbaidschan, daher in Aserbaidschan weit verbreitet. Naqshbandismus wurde von Hace Behaeddin Mehemmed (1327-1389) aus Bukharalı gegründet.Das Auftreten von Hurufismus in Aserbaidschan und in der ganzen Orient, trifft an dem 14. Jahrhundert. Sein Gründer war Fezlullalh Neimi (1339-1394). Als er im Auftrag von neimi Timur erhängt wurde, wurde Hurufismus von seinen Jüngern verbreitet.  Die Dichtung im 13-14. Jahrhundert in Aserbaidschan, neben seiner künstlerischen Wert auch bei der Verbreitung der progressiven Ideen als ein wichtiger Mittel betrachtet. Bei den Werken von Mahmud Şebüsteri (1287-1320) und Evhedi Marağayi (1274-1388), die Themen des Sufismus und Philosophie besonders vertreten.Bei dem Buch Sirr Gülşeni (Rosengarten der Poesie), dass das Mahmud Şebüsteri Tebrizi’nin es im Jahre 1317 geschrieben hat,  ist die Hauptidee pantheistische Erklärung von der Existenz. Der Autor hat bei diesem Werk die reihenartige Struktur der Existenz nach den Suras von Koran durchgearbeitet. Er hat mit Koranversen einen Vergleich unter den Reihen der Existenz gemacht und den ersten Vers gemäß der universaler Vernunft, der Vers für “Işık” (die Licht) gemäß der universaler Geist, der Vers “Arş” gemäß der umfassende Himmel, der Vers “Kürsü” (die Estrade) gemäß der Himmel, wo die Stene gibt, dder Vers “Fatiha” gemäß der sieben Himmel in die Hand genommen und drückte aus, dass die Versen in vier Elementen (Feuer, Wasser, Luft und Erde) aufgetreten sind und das Zahlen der Verse, die von denen abstammten (Mineral, Pfanze, Tier), sehr schwierig ist.  Hier ist das Auftreten des menschlichen Seins am Ende der Existenz verbunden damit, dass der Sura “Mensch” (Nas)  die letze ist.      Mahmud Şebüsteri, die menschliche Seele mit der universalen Seele gleichgesetzt, ihn an die ganze Welt implementiert, und äußert, dass “der Mensch das Universum, das Universum der Mensch ist” soll.Mahmud Şebüsteri wie seine Sufi Vorgänger, verbindet die scheinbare Aspekt der Wahrnehmung des Daseins an Sharia, und das interne Aspekt an die Wahrheit. Das heisst, um die Wahrheit zu kennen,  um Herrgott zu erreichen den Weg (die Sekte) zwischen Sharia und Wahrheit wandern. Şeyh Marağayi wurde gelehrt von dem Sufi Dichter Ebuhamid Evhededdin Kirmani’den (...-1236),  und bei der Unterrichten von Sedreddin Konevi teilgenommen. Marağayi hat tief über die Themen der Existenz und Wahrnehmung nachgedacht. Die soziale, politische, ethische und moralische Themen haben bei seinen Werken sehr viel vertreten. Der Dichter hat geschrieben, dass für  das Wohlbefinden des Landes, glückliches Leben des Volkes,  der Schach und der Wesir gerechtig sein sollen. Es muss auch betont werden, dass die Denker in dem 13.14. Jahrhundert – wie Siraceddin Urmevi, Nesireddin Tusi usw. während sie die soziale und politische Themen behandelten, der Begriff Gerechtigkeit vorrangig betont.



Oxunub: 15188



Azərbaycan Televiziyaları
İnternet Radio