Hauptseite    » SPORT    » Der Rudesport   

Der Rudesport

  


align=


Zum ersten Mal haben Jugendliche im Juli- August des Jahres 1959, im \' Neftçi\' Jachtklub, der sich am Strandboulevard in Bakü befindet, angefangen Rudesport zu treiben. Im selben Jahr haben die proffessionellen Rudersportler des Landes UdSSR an dem 2. Volksturnier  teilgenommen. Die Aserbaidschan wurde unter den 13 Ruderarten bei 5, von 12 Sportlern vertreten. Unter diesen waren auch Emir Şah, Tamerlan Kusov, Gedalio Sadıhoğlu, Vladislav Şvedsov dabei. Die Eröffnung des Olympiastadions in der Stadt Mingeçevir für den Training der Ruderart \'Kür\' im Jahe 1964, hat dem Ruderwettbewerb in Aserbaidschan viel beigetragen. Die Rudermannschaft der alten UdSSR hatte sich dort vobereitet. Im Jahre 1970 bekamen er den \'Mingeçevi Regatta\' Status. Doch an diesem Tournee hatten nicht nur die Ruderer der alten UdSSR  teilgenommen. An unterschiedlichen Jahren haben aus Bulgarien, der Tschechischen Republik und sogar aus Küba Sportler teilgenommen. Im Jahre 2006 wurde im \' Mingeçevir Regatta\' mit Rennovierung angefangen. Vom Jugend- und Sportamt wurde der Umbau begonnen. Am 9. Dezember 2006 wurde der nationale Rudersportenverband für Aserbaidschan (AMAF)gegründet. AMAF wude am internationalen Rudersportenverband (FICA) und am Beynelhalg Rudersportenverband (ICF) angenommen und an den  Europa- und Weltmeisterschaften, 2008 Pekin Sommerspielen und an Lizenztourneen teilgenommen. Zusammen mit der Mingeçevir Ruderanlage wurden auch im Sportklub der millitärischen Seemacht Anlagen aufgeführt. Mit der Beachtung der Grösse, Ausdauer, körperliche Bereitschaft und anderen Kriterien wurden neue Spotler ausgewählt.

Die Rudesportler:
Aleksandr Aleksandrov
Aleksandr Glotov
Aleksandr Jdanov
Cavid Efendiyev
İskra Angelova
İgor Hmara
Kamal Memmedov
Maksim Prokopenko
Sergey Bezuglıy
Toğrul Gurbanzade
Teymur Kutseba
Toni Boteva
Valentin Demyanenko
Viktoriya Çepikava 



Oxunub: 77557



Azərbaycan Televiziyaları
İnternet Radio