Hauptseite    » SPORT    » Handball   

Handball

  


align=

Handball ist ein Wettbewerb, das zwischen zwei Mannschaften mit je 6 Spielern im Feld und einem Torwart mit insgesamt 7 Spielern gespielt wird. Die Spielzeit besteht aus zwei Teilen mit jeweils 30 Minuten. Am Anfang wurde Handball in größeren Stadien mit Mannschauften aus 11 Personen gespielt, doch nach 1950 wurde es als Hallensport angesehen. 
Heute fältt Handball insbesondere in Europaländern auf. Im Handball ist Korea das einzigste Land, das die Welt- und Olympiameisterschaften ausserhalb des Europaeischen Kontinents erreichen konnte. In Aserbaidschan ist der Interesse an handball auch sehr gross. Zur sowjetischen Zeit war Aserbaidschan in der UdSSR immer an 2. oder 3. Stelle. Die Handballspielerinnen Refige Şabanova und Lüdmila Şubina, die in der sowjetischen Mannschaft spielten, kamen in die Olympiameisterschaften. Nach der Erlangung der Unabhängigkeit Aserbaidschans erhöhten sich die Leistungen der Handballspiele. Im Jahre 2002 wurden in Bakü ‚Çagırıs Cup‘ Wettbewerbe veranstaltet. Bei den von dem Europa Handballverband veranstalteten Wettbewerb, wurde Aserbaidschan erster. 
Im Jahre 2008 hatte die Frauenmannschaft bei den Weltmeisterschaften, die in Karadağ veranstaltet wurden, bei den Gruppenwahlen Bulgarien und Italien bei der zweiten Begegnung besiegt.
Bei den, im Jahre 2010 in Makedonien veranstalteten Frauenweltmeisterschaften, hatten sie den 2. Platz erreicht. In Aserbaidschan ist auch eine Maenner Handballmanschaft tätig. Doch im gegensatz zu der Frauenmannschaft in Aserbaidschan hat die Männer Mannschaft keinen großen Erfolg erzielt.




Oxunub: 13474



Azərbaycan Televiziyaları
İnternet Radio