Hauptseite    » BILDHAUEREI    » Über die Bildhauerei   

Über die Bildhauerei

  


align=

Bildhauerei ist eine der Kunsthandwerke. Mit der Bildhauerei werden Menschen oder andere Objekte dreidimensional dargestellt. Im Allgemeinen werden Menschen oder Tiere abgebildet und ist im Vergleich zur Kunstmalerei eingeschränkter.
Statuen werden in zwei Arten unterteilt: 
Dreidimensional oder rund; 
Reliefstatuen. 
Damit die Statue erfolgreiche in der Gestaltung wird, ist Licht, Masse und Volumen sehr wichtig. 
Bei der Vorbereitung der Statuen werden unterschiedliche Materialien verwendet: Stein (Marmor,  Pläner, Sandstein, Granit usw.), Holz, Knochen, Metall (Bronze, Eisen usw.), Ton, gebrannter Ton, Keramik, Gips und andere Materialien. Neben traditionellen Materialien werden in unsere Zeit auch völlig andere Materialien von den Bildhauern verwendet, wie Glas, Eis, Schnee und Papier.

Im Allgemeinen unterscheidet man 3 Bereiche der Bildhauerei.
1. Statuen
2. Dekorativ
3. Werktisch-Bidhauerei

Die primitivste Form der Bildhauerei sind die Herstellung von Figuren aus Stein. Im Mittelalter wurden im Gebiet Şamahı und Ağdam Menschenfiguren gefunden, die eine weiter verbreitete Form der Bildhauerei darstellten. Die Bildhauerei im Burg Bayıl (13. Jh.), Pferde- und Bockfiguren auf Gräbern (15-19. Jh.) sind ebenfalls neue Stufen der Bildhauereikunst.
In Nahcewan, in der Stadt Оrdubad gibt es eine Widderstatue zu Ehren von Sefereli, de zwischen (1677-1678) verstorben ist. Aus der Unterschrift unter der Widderstatue ist zu erkennen, dass diese durch Abid in Stein gehauen wurde. Bis heute wurde im Friedhof des Dorfes zahlreiche Widderfiguren aus dem 17. Jh. und viele Figuren auf den Gräbern ein Werk von Abid.
Unter den schönsten Beispielen der Bildhauereikunst zählen die Bayıl-Burg im Hafen von Baku aus dem 13. Jh., die von den Şirvanşahs errichtet wurde und oder den Bau mit der Bezeichnung Sebail aufzählaen. Die auf diesen Statuen vorhandenen Schriften und Reliefs spielen be ider dekorativen Gestaltung des Gebäudes eine wichtige Rolle. In den „Seteinen von Bayıl“ wurden Menschen und Tiere (Tiger, Kamel, Pferd, Ochse, Vogel als tiefe Gravur abgebildet. Die „Steine von Bayıl“ als Friesform ist eine der wunderschönen dekorativen Elemente seiner Zeit.

Die historische Entwicklung der Bildhauerei in Aserbaidschan
Bei der Entwicklung der Bildhauerei in unserer Zeit haben die in Baku eröffnete Schule der Kunstmalerei und die Ausbildung zahlreicher Personen aus Aserbaidschan als Bildhauer in den Schulen der ehemaligen UdSSR eine wichtige Rolle gespielt.
Die Organisation der Bildhauerei in Aserbaidschan beginnt zur sowjetischen Epoche, doch auch vor diese Epoche gab es zahlreiche Bildhauer in Aserbaidschan. Den neuesten Nachforschungen nach gab es auch schon vor 1920 Statuen durch die Bildhauerei in Aserbaidschan. Diese Beispiele wurden sowohl durch die Volkskunst, als auch durch in Russland und Europa ausgebildete Bildhauer errichtet.
Zur Zeit der Volksrepublik Aserbaidschan gab es Bildhauer, deren Namen wir nicht kennen. Da nicht alle Projekte in der kurzen Zeit der Volksrepublik Aserbaidschan umgesetzt werden können, sind weder über die Bildhauer, noch über die Werke irgendwelche Informationen vorhanden, doch in den Quellen gibt es genügend Informationen zu diesen Projekten, z. B spielte Zeynal Alizade bei der Erstellung des staatlichen Wappens und einiger Medaillen eine große Rolle. 
Als in Aserbaidschan die professionelle Bildhauerei entwickelte, wurden in Baku zahlreiche Statuen errichtet und zahlreiche Experten im Bereich nationale Bildhauerei ausgebildet. Zwischen 1920 und 1930 waren Werke von İbrahim Guliyev, außerdem Yelizaveta Tripolskayaaus, Pinhos Sabsay u. a.  aus Aserbaidschan in verschiedenen Stellen von Baku ausgestellt.

Die Ausbildung zum Bildhauer
Zu Beginn wurde an der Staatlichen Universität von Aserbaidschan für Kultur und schöne Künste ein Fachbereich für Bildhauerei gegründet, diese Fachbereich wurde dann als Malereiakademie von Aserbaidschan gegründet. Zurzeit werden in dieser Akademie unter der Leitung des Rektors Ömer Eldarov sehr berühmte Bildhauer ausgebildet.
Unter den 100-120 Bildhauern der Vereinigung von Kunstmalern gibt es sowohl professionelle Bildhauer als auch als Vertreter der Volkskunst. Diese Bildhauer schaffen Werke aus Granit, Marmor und andere Stoffe. Um Mitglied in der Vereinigung werden zu können, müssen diese Bildhauer mindestens 5-6 persönliche Ausstellungen organisiert haben.



Oxunub: 59343



Azərbaycan Televiziyaları
İnternet Radio