Hauptseite    » GEOGRAPHIE    » Transportwesen    » Elektronischer Transport   

Elektronischer Transport

  


Elektron transportieren, bedeutet die produzierte elektrischer Energie ermöglichen an den Benutzern zu liefern. Im Jahre 1954 wurde in Aserbaidschan das wichtigste Stromnetz gegründet. Dieses Netzwerk System wurde vor kurzem ans Russischen und Georgischen Netzwerk System verknüpft, dann an dem Iranischen und der Türkischem Netzwerk Systems kombiniert. Aus Aserbaidschan in die Türkei und aus der Türkei nach Nahçıvana ist Energie-Transfer durchgeführt.
Die Hochspannungsleitungen sind unterschiedlich. Damit in Abşeron das Netzwerk System fließen zu können, wird es  220 kWh Energie in Spannung für Mingeçevir-Baku gebraucht, in  Shirvan-Baku sind vielfache Strom Schichten gegründet. Hier gibt es 330 kWh Spannung, mit 250 km kommt als zweit langen Stromleitung aus Mingeçevir-Baku (Aserbaidschan- DRES) und Shirvan-Baku.
Um die Energiesystem der Aserbaidschan mit der Energie-System der Georgien zusammenzuführen, die Netzwerk Systems von Verwaltung Gebiet zu gründen sind bis  Mingeçevir und Şirvandan  Akstafaya Stromleitungen angebaut. Die aus Mingeçevirden gebrachte Spannung liegt in 500 kWh. Im Jahr 1987 sind es zur Verfügung gegeben. Baku- Hudat, Baku-Lankaran, Yevlah-Sheki-Balaken, Shirvan-Sabirabad-Fuzuli-Aghdam sind die wichtigsten elektrischen Leitungen. Aus diesem Strom um die  Wohneinheiten  Energie weiter leiten zu können sind sie in viele Teile geteilt.
Baku, Yevlah, Ganja, Shirvan, Akstafa, Kerdemir, Culfa, Leki, Hacıgabul, Haçmaz Aserbaidschans sind die wichtigsten Transport Kreuzungen.



Oxunub: 78667



Azərbaycan Televiziyaları
İnternet Radio