Hauptseite    » SCHÖNE KÜNSTE    » Kalligraphie    » Kalligraphie   

Kalligraphie

  


Helveti Hace Ebdürrehim
Halvetî Hace Ebdürrehim war ein aserbaidschanischer Kalligraf aus dem 15. Jahrhundert und war der Sohn des berühmten Kalligrafie-Meisters Mevlana Şemseddin Muhammed. Er war vor allem im Thuluth-Schreibstil ein Meister. Er war der Lehrer der berühmten Kalligrafie-Meister Nimetullah Bevvab und Cafer Tebrizi.

Süleyman Hattablı
Süleyman Hattablı war ein berühmter Maler, der im 16. Jahrhundert lebte. Er hat die Inschrift der Emircan-Moschee erstellt.

Mirze Mehdi
Mirze Mehdi war ein Kalligraf, der im 19. Jahrhundert gelebt hat. Die Steininschrift des Grabdenkmals im Dorffriedhof von Goranboy stammt von ihm.

Gülhan Beydemir
Gülhan Beydemir hat sich mit der Gravur auf Stein beschäftigt und hat in diesem Bereich Nachfolger ausgebildet. Er befasste sich vor allem mit der Steingravur, welche seit Jahrhunderten ihre Existenz auf Steinen fortsetzen und mit seinem Perfektionismus bekannt ist.
Gülhan Beydemir ging 1970 in die Schule für Kunstmaler A. Azimzade. Zwischen 1971 und 1973 während seiner Militärzeit hat er in der Stadt Habarovsk in Russland seine erste Ausstellung für Aquarellfarben (Privatausstellung) eröffnet. 1972 wurde er bei der Ausstellung und dem Wettbewerb der Kunstmaler in Xabarovski mit dem zweiten Preis ausgezeichnet. Nachdem er 1976 die Malereischule beendet hatte, nahm er mit seinen Bildern an zahlreichen Ausstellungen teil.
1995 ging er in die Türkei, und beschäftigte sich dort mit dem Sufismus und nahm auch Unterricht von den Meistern der Kalligrafie-Kunst. 2006 wurde in Baku die Kalligrafie-Ausstellung von Gülhan Beydemir eröffnet.
2007 wurden die Ausstellungen in Deutschland und Österreich eröffnet. Viele Werke von Gülhan Beydemir wurden von Sammlern aus Aserbaidschan, der Türkei, Deutschland, den Niederlanden, Österreich, Korea und Frankreich erworben. Bei einem Kalligrafie-Wettbewerb in Istanbul im Jahr 2006 belegte er mit seinem Werk „Ahmed-Muhammed“ den ersten Platz. 2007 gewann er den ersten Preis im Kalligrafie-Wettbewerb Hz. Mevlane.
2010 hat er in Baku seine private Ausstellung veranstaltet. Viele Werke von ihm wurden von Sammlern aus Aserbaidschan, der Türkei, Deutschland, den Niederlanden, Österreich, Korea und Frankreich erworben.

Seyfeddin Mehemmedveliyev
Seyfeddin Mehemmedveliyev hat 1960 die Künstlerschule A. Azimzade, 1975 das Institut für bildende Künste abgeschlossen. Seit 1964 arbeitet er im Institut für Handschriften Fuzuli des nationalen wissenschaftlichen Instituts.
Seine Werke „Soltan Mehemmed“, „Rehil“ wurden in der Ausstellung des Museums für islamische Kunst in Berlin präsentiert. Im Institut werden Werke klassischer Dichter und Autoren ausgestellt.
Im Institut werden unter dem Namen zwölf Klassiker von Aserbaidschan die betreffenden Werke ausgestellt. Einige Werke befinden sich in persönlichen Ausstellungen. Von 24 seiner Werke wurde unter dem Namen „Menschen, Bäume (İnsanlar, Ağaçlar)“ eine Reihe von Postkarten gedruckt.



Oxunub: 100232



Azərbaycan Televiziyaları
İnternet Radio