Hauptseite    » SCHÖNE KÜNSTE    » Handwerkskunst    » Tekelduz   

Tekelduz

  


src=http://azerbaijans.com/uploads/tekeldedud.jpg

Eine der weiteren eigenständigen Kunstformen ist die sogenannte  „Tekelduz“. ım 19. Jahrhundert war die Stadt Şeki das Zentrum dieser Kunst in Aserbaidschan.
Bei dieser Kunstart wird als eigentliches Material im Inland oder Ausland hergestellter roter, schwarzer und dunkelblauer Samt verwendet. 
Dieser Kunst bedeutet wörtlich „Mit einer Hand reihen“ und war zu Beginn nur eine Handwerkskunst für Männer. Da Reisende oder Häftlinge keine Briefe nach Hause schicken konnten, haben sie diese Technik verwendet. bei dieser Art des Nähens repräsentiert jedes Ornament ein Wort, weshalb die Menschen lange Sätze mit nur ein paar Ornamenten „schreiben“ konnten. Die historische Kunstart Tekelduz wird mit einer Hand auf schwarzem Samt oder Wollstoffe bearbeitet. Doch b ei der Art „Goblen“ wird auf Samt genäht. Tekelduz erfordert Feinfühligkeit und beansprucht viel Zeit. Manchmal braucht man für ein Werk 3-4 Monate. Bei de Stickerei werden Seidenfäden verwendet und generell Hüte, Taschen, Kissenbezüge und Tischdecken bearbeitet. 



Oxunub: 68327



Azərbaycan Televiziyaları
İnternet Radio