Hauptseite    » BILDHAUEREI    » Bildhauer    » Natig Aliyev   

Natig Aliyev

  


Natig Aliyev (1958) 

Natig Aliyev studierte an der staatlichen Malereischule A. Azimzade von Aserbaidschan und am Institut für bildende Kunst V. Muhina in St. Petersburg. 
Seine Elağa Vahid Statue von 1990 wird als ein wichtiges Werk der Bildhauerei angesehen. Die Statue wird mit nur einem Porträt dargestellt und die Charakteristik auf der Statue ist einzigartig in Aserbaidschan.
Auch die Statue des berühmte rumänischen Komponisten George Enescu wurde von Natig Aliyev erschaffen. Er errichtete ferner die Statue des Staatspräsidenten Haydar Aliyev in Kiew aus dem Jahr in 2004. Er hat ferner die Statue des berühmten norwegischen Wissenschaftlers und Reisenden Tur Heyerdal aus Bronze in der Stadt Şeki Kiş. 
Auch die Erschaffung von Monumenten nahm bei Natig Aliyev eine wichtige Stellung ein. Ab 1987 erschuf er zahlreiche Statuen in Baku, u. a. Memmed Seid Ordubadi (1987), Abdulla Şaig (1988), Hurşudbanu Natevan (1989), Celil Memmedguluzade (1992), General Hüseyn Resulbeyov (1993), Afiyeddin Celilov (1994), des Akademikers Letif İmanov (1995), Şövket Elekberova (1996), İlyas Efendiyev (1997), Mirvarid Dilbazi (2004),  Eli Tude (2005), Cabir  Novruz (2006), des Politikers Nesrulla Nesrullayev (2006), Zeynal Cabbarzade (2007), Gedenktafeln, ferner die Grabstelen von İlyas Efendiyev in Fahri Hıyaban (1996), Hegiget Rzayeva (1998), Cabir Novruz (2003), Beşir Seferoğlu (2005) und Osman  Mirzeyev (1992).  
Natig Aliyev wurde während der Sowjetepoche mit dem Jugendpreis (1989),  2000 mit dem Preis der Malereivereinigung „Sultan Mehemmed“ ausgezeichnet. Aufgrund seiner Erfolge in der Bildhauerei wurde er mit dem „Gipfel“-Preis des Kultur- und Tourismusministeriums ausgezeichnet (2008).
Er wurde aufgrund seiner Erfolge in der Kunst im Jahr 2002 zum Volkskünstler von Aserbaidschan, 2005 zum Volksmaler gekürt. 2008 wurde er zum Ehrenmitglied der russischen Malereiakademie und wurde mit der „Dostoynomu-Medaille“ ausgezeichnet.
Natig Eliyev lehrte an der staatlichen Hochschule für Kultur und bildende Kunst, heute staatliche Malereiakademie von Aserbaidschan.



Oxunub: 29743



Azərbaycan Televiziyaları
İnternet Radio