Hauptseite    » BILDHAUEREI    » Bildhauer    » Hanlar Ahmedov   

Hanlar Ahmedov

  


Hanlar Ahmedov  (1946)

Hanlar Ahmedov schloss die staatliche Malereischule A. Azimzade von Aserbaidschan und das Malereiinstitut Ostrovski in Russland abgeschlossen. Ab 1968 wurden seine Werke in internationalen Ausstellungen präsentiert. Ahmedov ist seit 1975 Mitglied der Malervereinigung der UdSSR.
Hanlar Ehmedov arbeitete im Allgemeinen im Bereich Atelier und Monumente und ist der Künstler zahlreicher Statuenprojekte. Seine Werke wurden in Frankreich, Deutschland, im Iran, Polen, Russland, die Ukraine, Usbekistan und anderen Ländern asgestellt. Eigentümliche und interessante Werke von Hanlar Ahmedov befinden sich in zahlreichen Museen und persönlichen Sammlungen.
Hanlar Ahmedov ist auch der Künstler von zahlreichen Werken, die das Hocalı-Genozid darstellen. Unter diesen Werken befinden sich „Nale“, „Mutter mit Kind“, „Die verbrannte Frau“, „Die Wehklage eines Vaters“. er ist auch der Künstler des Reliefs „Befreiungs-Prospekt“ in der U-Bahnstation. Er hat auch Werke am Eingang der Station über die Geschichte von Aserbaidschan.
1976 bekam er den Jugendpreis in Moskau, 1982 die Bronzemedaille in der landwirtschaftlichen Ausstellung in der UdSSR. Zwischen 1995 und 96 bekam er den „Humay-Preis“. 



Oxunub: 13023



Azərbaycan Televiziyaları
İnternet Radio