Hauptseite    » SPORT    » Schah   

Schah

  


align=

Schach ist eines der ältesten Spiele der Welt. Laut den Gerüchten, ist Schach in Indien enstanden. 
Schach ist ein Spiel, bei der zwei Gegner mit schwarzen und weissen Figuren spielen. Jede Spieler hat jeweils 16 Figuren: einen König, eine Dame, zwei Laeufer, zwei Springer und acht Bauer. Die Schplatte besteht aus 64Vierecken in 32 Weisse und 32 Schwarze.
Seit dem Jahr 2005 werden die Schachmeister nur durch FIDE gewaehlt.

Schach in Aserbaidschan
Die Geschichte des Schachs in Aserbaidschans ist sehr alt. Wichtige Dichter wie Hakani (im 11. J.h), Nizami (12.J.h.), Nesimi (14.J.h), Fuzuli (16.J.h) haben  in ihren Werken vom Schach geschrieben und zu diesem Spiel ihre sinnvollen Meinungen gebracht. Der französische Schriftstelle Alexande Dumas hat waehrenddem er in Aserbaidschan war, mit Natevan Schach gespielt und geschrieben, dass Natevan die Geheimnisse (Tricke) dieses Spieles sehr gut kennt. Der grossartige Denker M.F Ahundov hat in dem Brief, den er seinem Sohn geschieben hat, seinem Sohn empfohlen, die Geheimnisse des Schachs zu lernen. Celaleddin Nahçıvani, der jedenin Zentralasien mit seinen begabten Spielen beeindruckt, gilt als der einer der ersten Schachmeister in Aserbaidschan.
Im Jahre 1926 wurden in Bakü und im Jahre 1934 in Aserbaidschan Schachmeisterschaften vernastaltet. Der Sieger dieser Meisterschaften wurde K. Selimhanov. Ende der 1950\'er Jahren galt der bekannte Schachmeiste S.Halilbeyli, als der erste Aserbaidschaner, der bei der SSCM seinen Sportmaster machte. In den 70er Jahren des letzte Jahrhunderts wurde in Aserbaidschan dem Schach wichtige Hilfen vom Staat geleistet. Etwa 60 Schachschulen für Kinder und Jugendliche wurden gegründet. Dies hat in kurzer Zeit positive Folgen mit sich gebracht.
In Aserbaidschan sind weltweit bekannte Schachspieler wie Harri Kasparov, Teymur Recebov, Şehriyar memmedyaov, Vügar Heşimov, Vladimir Akopyan und emil Sutocskiy aufgewachsen. H.Kasparov, F.Sideifzade, E.Meherremov, A.Hüseynov, A. Sofiyeva, F.Velihanlı, I.Gedimova Haben in der UdSSR und in internationalen Wettbewerben oftmals hintereinander den ersten Platz bekommen. Im Jahe 1992 hat die Frauenmannschaft an den Schachweltmeisterschaften in Manila teilgenommen und unter 67 Mannschaften den 7. Platz erreicht. Bei den Europameisterschaften( in Debretsen, Kroatien) im Jahre 1993 hat wieder die Frauenmannschaft eine Bronzemedaille bekommen. In dern letzten 14 Jahren haben die aserbaidschanischen Stars bei Welt- und Aserbaidschanmeisterschaften ingesamt 70 Medaillen bekommen. Im Jahre 2002 wurden die Europameisterschaften unter Jugendlichen und 1 Jahr spaeter die Weltmeisterschaften in Bakü (Nahçıvan) vernastaltet. Sportler, die bei diesen Meisterschaften Aserbaidschan vertraten: Z.Memmedyarova (eine Gold-und eine Silbermedaille), Ş.Memmedyarov (eine Bronze- und eine Goldmedaille), V.Heşimov(eine Silbermedaille). Sie haben insgesamt 5 Medaillen gewonnen. Im Jahre 2006 haben sie in Şeki und zwei Jahre spaeter in Bakü gegen die staerksten weiblichen Schachspieler gespielt. Im Hinblick auf diesen erfolg hat der Internationale Schachverband Grand Prix entschieden, dass die erste Etappe de Touneenfolge in Bakü stattfinden wird. In den letzten Jahren haben sich die aserbaidschanischen Schachspieler T.Recebov, Ş.Memmedyarov und V.Heşimov zum Niveau der bekanntesten spieler der Welt erhöht. Bei den Europameisterschaften im Jahe 2007, die auf der griechischen Insel Kreta stattfand, hat die Maennermannschaft die Bronzemedaille gewonnen.
Auf der Liste der FIDE befinden sich die aserbaidschanischen Spieler Teymur Recebov, Şehriyar Memmedyarov und Vügar Heşimov unter den 20 staerksten SDchachspielern der Welt. 

Schach Spieler und Spielerinnen:

  • Aynur Sofiyeva
  • Emil Sutocskiy 
  • İlahe Gedimova
  • Harri Kasparov
  • Füruze Velihanlı
  • Şehriyar Memmedyarov
  • Teymur Recebov
  • Vügar Heşimov
  • Zemfira Memmedyarova



Oxunub: 14885



Azərbaycan Televiziyaları
İnternet Radio