Hauptseite    » SPORT    » Athletik   

Leichtathletik

  


align=

Im Gewichtheben in der Schwerathletik treten die Sportler in zwei Programmen gegeneinander an. Diese werden als Stoßen und Reißen bezeichnet. Beim Reißen wird die Hantel in einer einzigen Bewegung vom Boden zur Hochstrecke mit ausgestreckten und senkrecht stehenden Armen gebracht. Die Sportler haben das nur mit Muskelkraft auszuführen. Wird die Bewegung durch Unterstützung der Arme durch den Körper durchgeführt, wird diese durch die Kampfrichter als ungültig bewertet.
Das Stoßen besteht aus zwei Abläufen, dem Umsetzen der Hantel auf die Schultern und dem Ausstoßen der Hantel über den Kopf. Mit dieser Kombination ist es möglich, große Gewichte zu heben. Um in dieser Sportdisziplin den ersten Platz einzunehmen, müssen die Sportler in der Gesamtwertung mehr Gewichte heben als die anderen Sportler.
Die Schwerathletik hat im internationalen Umfeld eine große Einwirkung. Dieser Bereich entwickelt sich auch in Aserbaidschan. Heute erreichen die Sportler in internationalen Wettkämpfen erfolgreiche Ergebnisse. In den World Masters Games 2009 gewannen Akif Alıyev die Goldmedaille, Asif Melikov die Silbermedaille, Tofig Heyderov nahm den fünften Platz ein.
Bei den Wettbewerben 2010 in Singapur wurde Nicat Rehimov bei den Junioren zum Olympiasieger.
In Aserbaidschan ist hierfür der Schwerathletikverband zuständig.

Schwerathleten:
Azer Memmedli
Andrey Çemerkin
Dimas Purros
Elhan Eliguluzade
Efgan Bayramov
Eli Memmedli
Firidun Guliyev
Ferruh Feteliyev
Hafiz Süleymanov
Nicat Rehimov
Kahi Kahiaşvili
Kenan Eliguluzade
Paşa İbrahimli
Rüstem İmanzade
Tofig Heyderov
Yanko Rusev
Zülfügar Süleymanov 



Oxunub: 15991



Azərbaycan Televiziyaları
İnternet Radio