Hauptseite    » GESCHICHTE    » Staaten in Aserbaidschan    » Staat der Şeddadiler   

Staat der Şeddadiler

  


align=
Der Gründer der Dynastie Mehemmed ibn Şeddad ibn Gurtaq hat die Gefangennahme des Herrschers der Salari ausgenutzt und im Jahr 951 die unter der Kontrolle von Merzban stehende Stadt Dvin (Debil) eingenommen. Zu dieser Zeit hat der Herrscher von Aserbaidschan, İbrahim Salari, die an seinen Vater Vayzur (Vayotsdzor) gebundene Armee für die Schlacht gegen Mehemmed ibn Şeddad losgeschickt, doch Mehemmed konnte mithilfe der Einwohner der Stadt die Armee der Salari komplett vernichten. Später konnte İbrahim die Stadt Dvini mit Hilfe seiner Armee einnehmen. Mehemmed floh zusammen mit seinen Männern nach Vaspurakan und starb 955/56 in Vaspurakan. Nach Verlust der Stadt Dvin blieb Ebülhesen Ali Leşkeri, einer der beiden Söhne, die Sich unter die Obhut des Herrschers von Vayzur, dem Herrscher Mehemmed begeben haben, bis 965 in Vayzur. Der kleine Sohn Fezl diente den Salari und kam nach unter der Leitung des Herrschers von Salari, dem Ali et-Tazi stehende Stadt Gence und lebte hier bis 969/70. Während seines Aufenthalts in Gence hat er auf Vorschlag des Stadtverwalters von Fezl eine Nachricht an seinen Bruder Leşkeri geschickt, diesen nach Gence eingeladen und seinen Vorschlag, die Führung von Gence zu übernehmen, positiv entgegengenommen. Der Stadtverwalter von Gence, Yusif el-Guzzaz hat mit Übereinstimmung von Fezl den den Führer von Salari gefangengenommen und die Tore Leşkeri geöffnet. Somit übernahm Leşkeri ibn Mehemmed 971 die Führung der Stadt Gence und gründete so die Khanschaft. Nach kurzer Zeit nahmen die Şeddadi auch die Städte Berde, Şemkir u. a. um Gence ein und wurden stärker. Sie übernahmen auch die Kontrolle der unter der Herrschaft der Armenier liegenden östlichen Gebiete.
  Das Territorium umfasste die Gebiete zwischen den Flüssen Kura und Araz. Die Şeddadi waren im Norden Nachbarn zu den Zarenschaften Şeki und Kahet, im Süden mit dem Staat der Revvadi. Die Stadt Debil im Südosten der Stadt befand sich unter der Leitung der Şeddadi. 1088 haben die Seldschuken diese Dynastie aufgelöst. Die Hauptstadt war Gence. 

Herrscher: 
971-978      Ebülhesen Leşkeri
978-985      Merzban ibn Mehemmed
985-1030    Fezl ibn Mehemmed
1031-1034  Ebülfeth Musa ibn Fezl
1034-1049  Ebülhesen Ali Leşkeri
1049-1067  Ebülesver Şavur
1067-1088  II. Fezl



Oxunub: 20338



Azərbaycan Televiziyaları
İnternet Radio

Follow us on